Extrovertiert oder introvertiert – Der Test für Kinder

Der Test zeigt dir die Tendenzen auf, ob dein Kind eher extrovertiert – also auf die äußere Umgebung – oder introvertiert – also auf seine Innenwelt ausgerichtet ist.

Jedes Kind hat von beiden Seiten etwas. Es gibt hier nicht nur „schwarz“ und „weiß“. Du wirst aber sehen, welchen Pol dein Kind bevorzugt, was z.B. die Energiequelle ist: Ruhe oder Gesellschaft.

Im folgenden Test gehen wir beide Pole nacheinander anhand von Fragen durch. Die Mehrheit der Fragen sind frühestens für Kinder etwa ab 3 Jahren geeignet, die bereits sprechen können. Aber auch schon für Babys lassen sich manche Fragen beantworten und Tendenzen erkennen.

Du hast jeweils die Möglichkeit, mit „Ja“ oder „Nein“ zu antworten.

Wichtig: Überleg nicht zu lange bei einer Frage. Verlass dich auf dein Bauchgefühl und wähle eine schnelle, ehrliche Antwort aus, welche die IST- und nicht die WUNSCH-Situation beschreibt.

Am Ende der Fragen erhältst du eine Auswertung mit den Tendenzen, die du dir dann als PDF ausdrucken kannst.

Extrovertiert

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1.Mein Kind genießt es, mit vielen Menschen gleichzeitig umzugehen. *
2.Mein Kind kann in Gesellschaft auch noch zur Schlafenszeit gut gelaunt sein. *
3.Mein Kind blüht in einer Gruppe regelrecht auf. *
4.Mein Kind möchte sofort über Erfahrungen und Ideen sprechen. *
5.Mein Kind ist an Tagen ohne Spieltreffen o.ä. tendenziell schlecht gelaunt. *
6.Die schlechte Laune meines Kindes wandelt sich in Gesellschaft schnell in gute Laune. *
7.Mein Kind neigt dazu, erst zu reden, dann zu denken. *
8.Mein Kind erzählt sofort von den Erlebnissen im Kindergarten/ in der Schule. *
9.Mein Kind hasst es, irgendwo lange allein sein zu müssen, z.B. in seinem Zimmer. *
10.Mein Kind spricht häufig über Gedanken und Gefühle. *
11.Mein Kind braucht viel Lob und Anerkennung seiner Leistungen. *
12.Mein Kind lädt auf, indem es mit mir über etwas Interessantes spricht. *

1 von 2